Hinsehen & handeln

Hinsehen & handeln

Aufarbeitung, Prävention, Intervention und Hilfe bei sexualisierter Gewalt

Vorbeugen und eingreifen, hinsehen und handeln - im Bistum Fulda haben die Erfahrungen aus Fällen sexualisierter Gewalt, Machtmissbrauch sowie den Fehlern, die im Umgang damit gemacht wurden, zu weitreichenden Maßnahmen geführt: Eine unabhängige Kommission untersucht und arbeitet diese Vergangenheit jetzt systematisch und konsequent auf. Der Perspektive der Betroffenen kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. Gleichzeitig gilt es, präventiv zu wirken und achtsam zu sein.

Aufruf zur Beteiligung in einem gemeinsamen Betroffenenbeirat der Bistümer Fulda und Limburg


Die Bistümer Fulda und Limburg richten ihren Aufruf zur Mitwirkung und Unterstützung an alle Personen, die auf dem Gebiet der Diözesen Fulda bzw. Limburg sexuellen Missbrauch durch kirchliche Mitarbeiter erlitten haben oder die in den Diözesen Fulda oder Limburg wohnen. 


Die Kontaktaufnahme durch Betroffene erfolgt direkt über die Büros der jeweiligen Generalvikare mit einem Formular, in dem eingeladen wird, unter anderem die Interessenbekundung für eine Mitarbeit deutlich zu machen. Es wird darum gebeten, in den kommenden Wochen (bis Ende Februar 2024) eine schriftliche Interessensbekundung per Post an das jeweilige Bistum zu senden. 

Dem Schutz von personenbezogenen Daten und Persönlichkeitsrechten wird entsprechend des kirchlichen Datenschutzrechtes umfassend Rechnung getragen. Das Mindestalter zur Beteiligung im Betroffenenbeirat beträgt 18 Jahre. Die Auswahl erfolgt durch ein Gremium, das sich aus Betroffenen, Mitarbeitern von unabhängigen Beratungsstellen sowie Fachleuten aus den Bereichen Psychologie, Medizin, Pädagogik, Justiz und Verwaltung der beteiligten Bistümer zusammensetzt.


Hinweis

Interessierte wenden sich mit diesem Formular bitte direkt an die Büros der jeweiligen Generalvikare:

Für das Bistum Fulda:

Generalvikar Prälat
Christof Steinert

Bischöfliches Generalvikariat Fulda Postfach 1153 

36001 Fulda 


Telefon: 0661/87291 

Fax: 0661/87348 


E-Mail:

generalvikar@bistum-fulda.de




Für das Bistum Limburg:

Generalvikar Dr. Wolfgang Pax

Bischöfliches Ordinariat Limburg
Rossmarkt 4
65549 Limburg

Telefon: 06431/295-221
Fax: 06431/295-356

E-Mail: generalvikar@bistumlimburg.de

Internet:
https://ogy.de/betroffenen-beirat

 
 
Aufarbeitungskommission stellt Schwerpunkte und Vorstand vor

Betroffene im Bistum Fulda hören

Die unabhängige Aufarbeitungskommission im Bistum Fulda wendet sich mit einem ihrer Schwerpunkte direkt an die Öffentlichkeit: Die Arbeitsgruppe „Betroffene hören“ macht Gesprächsangebote, damit unmittelbar und mittelbar Betroffene ihre Erlebnisse und Erfahrungen darstellen können.

 
Aufarbeitungskommission stellt Schwerpunkte und Vorstand vor

Aufarbeitungskommission stellt Schwerpunkte und Vorstand vor

Die unabhängige Aufarbeitungskommission im Bistum Fulda geht weitere Schritte zur Aufarbeitung sexualisierter Gewalt und dem Umgang von Verantwortungsträgern mit den Fällen aus der Vergangenheit. Nun hat die Kommission Arbeitsweisen und Schwerpunkte festgelegt und ein Vorstandsteam gewählt. Arbeitsschwerpunkte sind Gespräche mit Betroffenen und die Akteneinsicht, Sprecher der Kommission und des dreiköpfigen Vorstandsteams ist Gerhard Möller.

 

Kontakte und Ansprechpersonen

Unabhängiger Ansprechpartner für Betroffene

Stefan Zierau

Dipl.-Pädagoge, Supervisor und Psychotherapeut  

Tel. 0661/3804443


 

Präventionsbeauftragte

Birgit Schmidt-Hahnel

Dipl.-Soz.päd. 

Paulustor 5

36037 Fulda


Tel. 0661 / 87-519



 

Interventionsbeauftragte

Beauftragte der Diözese Fulda für die Prüfung von Vorwürfen sexuellen Missbrauchs Minderjähriger durch Geistliche oder kirchliche Mitarbeiter/-innen. 


Tatjana Junker

Paulustor 5

36037 Fulda


Tel. 0661/87-468


 
 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


 



Postfach 11 53

36001 Fulda

 



Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578

Karte
 


© Bistum Fulda

 

Bistum Fulda


Bischöfliches Generalvikariat 

Paulustor 5

36037 Fulda


Postfach 11 53

36001 Fulda


Telefon: 0661 / 87-0

Telefax: 0661 / 87-578




© Bistum Fulda